www.Tanzfilme.de

Steptanz

Steptanz


Tanzfilme.de -> Tanzen lernen -> Steptanz

Nach den legendären Zeiten von Fred Astaire und Ginger Rogers hatte der Steptanz hierzulande an Popularität etwas verloren. Doch seit Riverdance und Michael Flatley mit ihren aufwendigen Shows durch die Welt touren, liegt Steppen wieder voll im Trend. Tanzlehrer Karl-Heinz Wellerdiek stellt in diesem Video drei Variationen des Stepptanzes vor: Den English Tap, den American Tap und den Irish Tap.

Der Kurs beginnt mit dem English Tap (Steptanz). Wellerdiek erläutert zunächst die Tanzhaltung, die beim Steppen sehr wichtig ist: Immer schön locker in den Knien und Fußgelenken, sonst wird es nichts mit den schnellen Schritten. Die Tänzerin und Choreografin Magyd Kelly führt die fünf wichtigsten Grundschritte des English Tap (Steptanz) vor und zeigt die dazugehörige Handhaltung. Diese wirklich zu beherrschen erfordert allerdings viel Übung und der angehende Stepptänzer muss schon fleißig sein, um so gut zu werden wie Magyd und die beiden jungen Tänzer, die zum Abschluss das eben Erlernte noch einmal vortanzen.

Als nächstes wird der American Tap (Steptanz) vorgestellt, der sich durch die Körper-, Fuß- und Handhaltung deutlich vom English Tap unterscheidet. Diese Lektion baut allerdings auf der vorhergehenden auf, so dass man die in der ersten Lektion vorgestellten Schritte beherrschen muss, bevor man weiterüben kann. Die Musik zu diesem Tanzstil stammt aus dem Musical "Chorus Line", so dass das Üben richtig Spaß macht.

Zuletzt wird der Irish Tap (Steptanz) behandelt, der durch die großen Shows Riverdance und Lord of the Dance in den 90er Jahren populär geworden ist. Das Besondere an diesem Stil ist der "Hop", ein kleiner Sprungschritt, sowie die starre Armhaltung, die den Oberkörper unbeweglich erscheinen lässt. Nach Abschluss der drei Steptanz Lektionen wird noch eine Kombination mit allen in dem Kurs erlernten Schritten gezeigt.

Die Lektionen sind gut nachvollziehbar, die Steptanz Schritte werden deutlich gezeigt, in Zeitlupe wiederholt und so häufig hintereinander, dass man sie wirklich gut mittanzen kann. Zur Untermalung der jeweiligen Tanzstile tragen die Tänzer verschiedene Kostüme in jeder Lektion -- eine hübsche Idee, die Lust auf noch mehr Steptanz macht und vielleicht darauf, mal wieder ein Musical anzuschauen.

Steptanz
Siehe -> Preisinformation


Zurück zu Tanzen lernen
Tanzen lernen | Tanzfilme | Tanzmusik | Tanzbuecher | Karaoke | Musicals | Musik-Software
Sitemap | Impressum | © 2015 Tanzfilme.de